LiteraturKeller (im theaterkontor)

Schildstr. 21 28203 Bremen Tel: 0421-7926586 Mobil: 0177-3136323 

Bahn 2, 3 oder 10 bis "Sielwall" 

info@literaturkeller-bremen.de 

www.literaturkeller-bremen.de

Hochverehrtes Publikum!
 Genießen Sie in unserem holzvertäfelten Weinkeller von 1870 ein Stündchen frei rezitierte Literatur oder wunderbares Theater (max. 20 Zuschauer), dazu Wein oder Sekt nach Belieben und legen Sie nach der Aufführung in unser "Goldenes Buch" entweder 30.- € (was dem Wert eines unserer Gutscheine entspricht) oder soviel Sie können und wollen. Reservierung unter "kontakt/plätze reservieren" oder per Tel./ Mail.

 Gutscheine:

Verschenken Sie einen Theaterbesuch bei uns im LiteraturKeller inkl. aller Getränke für 30.-€. (Nennen Sie uns Ihre Postadresse und wir senden Ihnen die Gutscheine zu, die Kontoverbindung finden Sie dann auf dem Anschreiben)

Unser Festprogramm:

  Wir verwandeln Ihre Feier mit literarischen Kostbarkeiten der humorvollen Art (Busch, Roth, Kästner, Erhardt, Ringelnatz u.v.A.) - und auf Wunsch mit musikalischer Begleitung unserer Künstlerkollegen - zu einem einmaligen Erlebnis.


Mo 17.6. 20 Uhr Auftritt mit "Eugen Roth" & "Ringelnatz", Fischerhaus Brake

Di 18.6. 10 Uhr Geschl. Gesellschaft, LiteraturKeller

Dienstag, 18.6. 18 Uhr: "Heinz Erhardt - Das Wichtigste im Dasein" (Ausverkauft!)

Eine Reise durch das Leben eines nachdenklichen Schelms. Bekanntes und Unbekanntes eines genialen Humoristen mit abenteuerlicher Biographie. Eine Hommage an einen Unnachahmlichen. Zeitloses, Hintergründiges, Aufmüpfiges eines großen Wortakrobaten mit frechem Mundwerk. (Regie: Gala Z)

Donnerstag, 20.6. 18 Uhr: "Faust" (noch 15 Plätze frei)

Der Klassiker als rasantes Solo in maximal 40 Minuten - eine mit Sicherheit begeisternde Schulstunde klassischer deutscher Literatur! Mephisto, das Gretchen, die Hexe, Marthe und natürlich Faust - gründlich entstaubt und packend präsentiert. So haben Sie das Meisterwerk noch nicht erlebt - Goethe at his best. Ideal für alle, die keine Zeit haben, das Original zu lesen... (mit Benedikt Vermeer)

(Dieses Programm ist auch für Schulklassen der Mittel- und Oberstufe empfehlenswert!)

Fr 21.6. 19 Uhr Geschl. Gesellschaft, Westerstede

Montag, 24.6. 18 Uhr: "Heinz Erhardt - Das Wichtigste im Dasein" (noch 14 Plätze frei) 

Eine Reise durch das Leben eines nachdenklichen Schelms. Bekanntes und Unbekanntes eines genialen Humoristen mit abenteuerlicher Biographie. Eine Hommage an einen Unnachahmlichen. Zeitloses, Hintergründiges, Aufmüpfiges eines großen Wortakrobaten mit frechem Mundwerk. (Regie: Gala Z)

Dienstag, 25.6. 18 Uhr: "Ringelnatz" (noch 6 Plätze frei)

Berühmtes und Vergessenes eines großen Poeten. "Der männliche Briefmark", "Die Ameisen", "Die Ofenkachel", "Und plötzlich steht es neben dir" - Romantisch-skurril, derb-komisch, nachdenklich-philosophisch... ein neuer Blick auf Ringelnatz!

 

Mittwoch, 26.6. 18 Uhr: "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" (noch 13 Plätze frei)

Ein alkoholisierter Abend wird zum ultimativen Showdown einer Ehe, bei dem alle Register einer wunderbaren Hassliebe gezogen werden. Der Klassiker in neuem Gewand, humorvoll und dramatisch! (mit Gala Z und B.Vermeer)

Donnerstag, 27.6. 19 Uhr Auftritt mit "Eugen Roth" im Heimathaven, Ostertorsteinweg 6, Bremen Reservierungen nur unter heimathaven.com/tastings/poetische-feinkost

Ein Abend des gereimten Humors - vom urbayrischen Großmeister des pointierten Blickes auf das ewig Menschlich-Tierische in uns allen. Lustig, tiefsinnig und überraschend! „Ein Mensch fühlt oft sich wie verwandelt, sobald man menschlich ihn behandelt“. (mit Benedikt Vermeer) In seiner Rolle als Gastgeber zeigt der Heimathaven, was er zu bieten hat und lädt zu Crémant, Vino und der ein oder anderen Köstlichkeit aus dem Sortiment des Ladens ein. 39.-€/ Person

Fr 28.6.Geschl. Gesellschaft, Bremen

JULI

Mittwoch, 3.7. 18 Uhr: "Heinz Erhardt - Das Wichtigste im Dasein" (noch 17 Plätze frei) 

Donnerstag, 4.7. 18 Uhr: "Heinz Erhardt - Das Wichtigste im Dasein" (noch 17 Plätze frei) 

Eine Reise durch das Leben eines nachdenklichen Schelms. Bekanntes und Unbekanntes eines genialen Humoristen mit abenteuerlicher Biographie. Eine Hommage an einen Unnachahmlichen. Zeitloses, Hintergründiges, Aufmüpfiges eines großen Wortakrobaten mit frechem Mundwerk. (Regie: Gala Z)

Donnerstag, 11.7. 18 Uhr: "Faust" (noch 19 Plätze frei)

Der Klassiker als rasantes Solo in maximal 40 Minuten - eine mit Sicherheit begeisternde Schulstunde klassischer deutscher Literatur! Mephisto, das Gretchen, die Hexe, Marthe und natürlich Faust - gründlich entstaubt und packend präsentiert. So haben Sie das Meisterwerk noch nicht erlebt - Goethe at his best. Ideal für alle, die keine Zeit haben, das Original zu lesen... (mit Benedikt Vermeer)

(Dieses Programm ist auch für Schulklassen der Mittel- und Oberstufe empfehlenswert!)

Fr 12.7. Geschl. Gesellschaft, LiteraturKeller

Samstag, 13.7. 18 Uhr: "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" (noch 15 Plätze frei)

Ein alkoholisierter Abend wird zum ultimativen Showdown einer Ehe, bei dem alle Register einer wunderbaren Hassliebe gezogen werden. Der Klassiker in neuem Gewand, humorvoll und dramatisch! (mit Gala Z und B.Vermeer)

Dienstag, 16.7. 18 Uhr: "Ringelnatz" (noch 17 Plätze frei)

Berühmtes und Vergessenes eines großen Poeten. "Der männliche Briefmark", "Die Ameisen", "Die Ofenkachel", "Und plötzlich steht es neben dir" - Romantisch-skurril, derb-komisch, nachdenklich-philosophisch... ein neuer Blick auf Ringelnatz!

 

Mittwoch, 17.6. 18 Uhr Auftritt mit "Kurt Tucholsky" in der Pusta-Stube, Oberblockland 5. Reservierungen unter Tel: 0421-274332

"Ein Ehepaar erzählt einen Witz", "Ein älterer, aber leicht betrunkener Herr", "Das Ideal", "Es wird nach einem Happy-end..." - wohl niemand verbindet politische und menschliche Analyse auf so leichte und witzig-zynische Weise. Zeitlos und pointiert zeigt er uns Schwächen und Stärken des Menschen, der Gesellschaft und seiner selbst auf. Ob romantisch, ironisch, zornig, lustig oder weise - ein humorvoller, bunter Abend mit den vielen Facetten dieses großen Meisters. (mit Benedikt Vermeer)

 

Donnerstag, 18.7. 19 Uhr Auftritt mit "Ringelnatz" in der Villa Sponte

Berühmtes und Vergessenes eines großen Poeten. "Der männliche Briefmark", "Die Ameisen", "Die Ofenkachel", "Und plötzlich steht es neben dir" - Romantisch-skurril, derb-komisch, nachdenklich-philosophisch... ein neuer Blick auf Ringelnatz!

Freitag, 19.7. 18 Uhr: "Heinz Erhardt - Das Wichtigste im Dasein" (noch 17 Plätze frei) 

Eine Reise durch das Leben eines nachdenklichen Schelms. Bekanntes und Unbekanntes eines genialen Humoristen mit abenteuerlicher Biographie. Eine Hommage an einen Unnachahmlichen. Zeitloses, Hintergründiges, Aufmüpfiges eines großen Wortakrobaten mit frechem Mundwerk. (Regie: Gala Z)

Samstag, 20.7. 18 Uhr: "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" (noch 15 Plätze frei)

Ein alkoholisierter Abend wird zum ultimativen Showdown einer Ehe, bei dem alle Register einer wunderbaren Hassliebe gezogen werden. Der Klassiker in neuem Gewand, humorvoll und dramatisch! (mit Gala Z und B.Vermeer)

Montag, 22.7. 18 Uhr: "Eugen Roth - Das Menschentier" (noch 17 Plätze frei) 

Dienstag, 23.7. 18 Uhr: "Eugen Roth - Das Menschentier" (noch 17 Plätze frei) 

Mittwoch, 24.7. 18 Uhr: "Eugen Roth - Das Menschentier" (noch 17 Plätze frei) 

Ein Abend des gereimten Humors - vom urbayrischen Großmeister des pointierten Blickes auf das ewig Menschlich-Tierische in uns allen. Lustig, tiefsinnig und überraschend! „Ein Mensch fühlt oft sich wie verwandelt, sobald man menschlich ihn behandelt“. (mit Benedikt Vermeer) 

Donnerstag, 25.7. 18 Uhr: "Heinz Erhardt - Das Wichtigste im Dasein" (noch 17 Plätze frei) 

Freitag, 26.7. 18 Uhr: "Heinz Erhardt - Das Wichtigste im Dasein" (noch 17 Plätze frei) 

Eine Reise durch das Leben eines nachdenklichen Schelms. Bekanntes und Unbekanntes eines genialen Humoristen mit abenteuerlicher Biographie. Eine Hommage an einen Unnachahmlichen. Zeitloses, Hintergründiges, Aufmüpfiges eines großen Wortakrobaten mit frechem Mundwerk. (Regie: Gala Z)

Montag, 29.7. 18 Uhr: ""Kurt Tucholsky" (noch 17 Plätze frei) 

Dienstag, 30.7. 18 Uhr: "Kurt Tucholsky" (noch 17 Plätze frei) 

"Ein Ehepaar erzählt einen Witz", "Ein älterer, aber leicht betrunkener Herr", "Das Ideal", "Es wird nach einem Happy-end..." - wohl niemand verbindet politische und menschliche Analyse auf so leichte und witzig-zynische Weise. Zeitlos und pointiert zeigt er uns Schwächen und Stärken des Menschen, der Gesellschaft und seiner selbst auf. Ob romantisch, ironisch, zornig, lustig oder weise - ein humorvoller, bunter Abend mit den vielen Facetten dieses großen Meisters. (mit Benedikt Vermeer)

Mittwoch, 31.7. 18 Uhr: "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" (noch 15 Plätze frei)

Ein alkoholisierter Abend wird zum ultimativen Showdown einer Ehe, bei dem alle Register einer wunderbaren Hassliebe gezogen werden. Der Klassiker in neuem Gewand, humorvoll und dramatisch! (mit Gala Z und B.Vermeer)

LiteraturKeller Schildstr. 21 28203 Bremen 

Tel: 0421-7926586 Mobil: 0177-3136323 Bahn 2+3+10 "Sielwall" 

info@literaturkeller-bremen.de www.literaturkeller-bremen.de

 Fotos: Manja Herrmann (www.manjaherrmann.de)

Rieke Oehlerking

Andreas Caspary (andreascaspary.de)

Jürgen Schwitzkowski (polafoto.de)

Hartmut Boedemann 

Klaus Gebhardt