Hochverehrtes Publikum!

Karl Valentin sprach: "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit". Um  Ihnen faszinierende Theaterabende auf hohem Niveau anbieten zu können, bedarf es viel Arbeit. Genießen Sie also ein Stündchen schönste Literatur und packend-humorvolles Theater, dazu ein Gläschen Wein oder Sekt - und zeigen Sie nach der Aufführung Ihre Anerkennung, indem Sie in unser "Goldenes Buch" entweder 20.- € legen (was dem Wert eines Gutscheins entspricht), oder aber soviel Sie geben können! Sie ermöglichen damit die Existenz dieses einmaligen Ortes der schönen Künste... an dem wir den Worten großer Poeten lauschen und die Bilder wunderbarer Welten in uns aufsteigen lassen...

Wir wünschen Ihnen viele begeisternde, inspirierende Abende im LiteraturKeller! 

Benedikt Vermeer & Gala Z

Sa 25.2. Geschl. Gesellschaft, Bremen

So 26.2. 

14 Uhr Geschl. Gesellschaft, Achim

17 Uhr Geschl. Gesellschaft, Delmenhorst 

Rosenmontag, 27.2. 20 Uhr: "Eugen Roth" (noch 14 Plätze frei)

Dienstag, 28.2. 20 Uhr: "Eugen Roth" (noch 8 Plätze frei)

MÄRZ

Mittwoch, 1.3. 20 Uhr: "Eugen Roth" (noch 15 Plätze frei)

"Eugen Roth: Das Menschentier"

Ein Abend des gereimten Humors - vom urbayrischen Großmeister des pointierten Blickes auf das ewig Menschlich-Tierische in uns allen. Lustig, tiefsinnig und überraschend! „Ein Mensch fühlt oft sich wie verwandelt, sobald man menschlich ihn behandelt“ (mit Benedikt Vermeer) 

Fr 3.3. 20 Uhr Auftritt mit "In vino veritas!" In Hude

Samstag, 4.3. 20 Uhr: "Sunset Boulevard" (noch 2 Plätze frei)

Mo 6.3. Auftritt mit Trio Limusin in Hamburg 

Dienstag, 7.3. 20 Uhr: "Sunset Boulevard" (noch 13 Plätze frei)

Mittwoch, 8.3. 20 Uhr: "Sunset Boulevard" (noch 19 Plätze frei)

"Sunset Boulevard"

Der Hollywood-Krimi! Ein Fremder dringt in das Haus einer gealterten Stummfilmdiva und ihres unheimlichen Dieners ein… es entwickelt sich ein Spiel aus Liebe, Intrigen, Verrat und Leidenschaft. Spannend, humorvoll, berührend!  (mit Gala Z & B. Vermeer/ Konzeption: Vlad Davidenko/ mit freundlicher Unterstützung der Waldemar-Koch-Stiftung)

PREMIERE! PREMIERE! PREMIERE!

Montag, 13.3. 20 Uhr: "E.T.A. Hoffmann - Meine phantastischen Geschichten" (noch 10 Plätze frei)

Dienstag, 14.3. 20 Uhr: "E.T.A. Hoffmann - Meine phantastischen Geschichten" (noch 12 Plätze frei)

Mittwoch, 15.3. 20 Uhr: "E.T.A. Hoffmann - Meine phantastischen Geschichten" (noch 10 Plätze frei)

Freitag, 17.3. 20 Uhr: "E.T.A. Hoffmann - Meine phantastischen Geschichten" (noch 12 Plätze frei)

Samstag, 18.3. 20 Uhr: "E.T.A. Hoffmann - Meine phantastischen Geschichten" (noch 14 Plätze frei)

"E.T.A. Hoffmann - Phantastische Erzählungen"

Spannend, dramatisch, humorvoll und geistreich - lassen wir uns in höhere, wunderbare Welten entführen, in denen Feen, Unholde, Narren und Menschen wie du und ich sich zurechtfinden müssen. "Der Sandmann", "Don Juan", "Ritter Gluck", "Leiden eines Kapellmeisters", "Abenteuer einer Sylvesternacht" und andere einmalige Geschichten des größten romantischen Erzählers - immer wild und phantastisch, komisch und voller Leidenschaft!

So 19.3. 18 Uhr Auftritt mit "Wilhelm Busch" in der Pusta-Stube, Oberblockland 5, Bremen

Mo 20.3. Geschl. Gesellschaft, Friedehorst, Lesum

Dienstag, 21.3. 20 Uhr: "E.T.A. Hoffmann - Meine phantastischen Geschichten" (noch 18 Plätze frei)

Mittwoch, 22.3. 20 Uhr: "E.T.A. Hoffmann - Meine phantastischen Geschichten" (noch 16 Plätze frei) 

"E.T.A. Hoffmann - Phantastische Erzählungen"

Spannend, dramatisch, humorvoll und geistreich - lassen wir uns in höhere, wunderbare Welten entführen, in denen Feen, Unholde, Narren und Menschen wie du und ich sich zurechtfinden müssen. "Der Sandmann", "Don Juan", "Ritter Gluck", "Leiden eines Kapellmeisters", "Abenteuer einer Sylvesternacht" und andere einmalige Geschichten des größten romantischen Erzählers - immer wild und phantastisch, komisch und voller Leidenschaft!

Freitag, 24.3. 20 Uhr: "Faust" (noch 5 Plätze frei)

"Faust" (nach J.W. von Goethe)

Der Klassiker als rasantes Solo in maximal 40 Minuten - eine mit Sicherheit begeisternde Schulstunde klasssischer deutscher Literatur! Mephisto, das Gretchen, die Hexe, Marthe und natürlich Faust - gründlich entstaubt und packend präsentiert. So haben Sie das Meisterwerk noch nicht erlebt - Goethe at his best. Ideal für alle, die keine Zeit haben, das Original zu lesen... (mit Benedikt Vermeer)

Montag, 27.3. 20 Uhr: "Mata Hari" (noch 19 Plätze frei)

Dienstag, 28.3. 20 Uhr: "Mata Hari" (noch 19 Plätze frei)

Mittwoch, 29.3. 20 Uhr: "Mata Hari" (noch 12 Plätze frei)

"Mata Hari" - eine Opium-Phantasie

Erotische Tänzerin und Spionin - eine sagenumwitterte Frau, die in der Zeit des Ersten Weltkrieges zwischen der Hitze von Singapur und den Nachtclubs von Paris ein bizarres Leben führte. 10 Jahre sind seit Mata Haris Exekution durch das französische Militärtribunal vergangen – welches Geheimnis verbirgt Hannah Wittich, die sich seit Jahren vor der Öffentlichkeit versteckt? Und wer ist der geheimnisvolle Fremde, der so viel über ihre Vergangenheit zu wissen scheint? Ein spannender, rauschhafter Abend. (mit Gala Z & B. Vermeer/ Konzeption: Vlad Davidenko, Riga/mit freundlicher Unterstützung der Waldemar-Koch-Stiftung)

Freitag, 31.3. 20 Uhr: "Heinrich Heine - Denk ich an Deutschland in der Nacht..." 

(noch 8 Plätze frei)

APRIL

Samstag, 1.4. 20 Uhr: "Heinrich Heine - Denk ich an Deutschland in der Nacht..."  

(noch 20 Plätze frei) 

"Heinrich Heine - Denk ich an Deutschland in der Nacht..."

"Loreley", "Deutschland, ein Wintermärchen", "Das Buch der Lieder" u.v.a.... wunderbare Romantik, fesselndes Drama, zeitlos aktuelle Politik, derbe Komik - der wichtigste deutsche Dichter und Denker beherrscht sämtliche Metiers mit spielerischer Perfektion! Er verlieh der deutschen Sprache eine ungeahnte Leichtigkeit, revolutionierte den Journalismus und die Reisebeschreibung auf einmalig humorvolle, sehr persönliche Art... und trug in sich eine ewige Sehnsucht nach Indien... (mit Benedikt Vermeer/ Konzeption: Gala Z)