Hochverehrtes Publikum!

Vor 9 Jahren noch der Geheimtipp der Bremer Theaterszene - heute zählen einige Tausend begeisterte Zuschauer zum erlesenen Kreis unserer Besucher.

Gehören Sie schon dazu?

Genießen Sie bei uns ein Stündchen schönste Literatur und magisches Theater, dazu ein Gläschen Wein oder Sekt - und zeigen Sie nach der Aufführung Ihre Anerkennung, indem Sie in unser "Goldenes Buch" entweder 20.- € legen (was dem Wert eines Gutscheins entspricht), oder aber soviel Sie geben können! Sie ermöglichen damit die Existenz dieses einmaligen Ortes der schönen Künste... an dem wir den Worten großer Poeten lauschen und die Bilder wunderbarer Welten in uns aufsteigen lassen...

Wir wünschen Ihnen viele begeisternde Abende im LiteraturKeller! 

Benedikt Vermeer & Gala Z

Freitag, 23.2. 

Zusatzaufführung! 18 Uhr: "Liebe, Tod und Teufel" (noch 14 Plätze frei)

20 Uhr: "Liebe, Tod & Teufel"  (Ausverkauft!)

"Liebe, Tod und Teufel" 

Was wäre wenn... sich Puschkin, Heine, Tucholsky, Poe, Ringelnatz, Morgenstern, Hoffmann, Busch, Roth u.v.a. zu uns Menschen und zur heutigen Weltlage äußern würden...?

Tun sie bei uns! 

Romantische Gedichte, spannende Szenen, beseelte Visionen - ein literarisch-politisch-humanistisches Programm!  (mit Benedikt Vermeer)

Montag, 26.2. 20 Uhr: "Casanova!" (noch 20 Plätze frei)

Dienstag, 27.2. 20 Uhr: "Casanova!" (noch 14 Plätze frei)

Mittwoch, 28.2. 20 Uhr: "Casanova!" (noch 13 Plätze frei)

„Casanova!"

Humorvoll-Dramatisches aus dem Leben des alternden Frauenhelden, Spions, Diplomaten, Spielers und Schriftstellers Giacomo Casanova. Nach 25 Jahren Verbannung nach Venedig zurückkehrend, begegnet ihm die junge Marcolina... (frei nach Arthur Schnitzlers Novelle "Casanovas Heimkehr") (mit B. Vermeer/ Regie: Gala Z)

MÄRZ

Donnerstag, 1.3. 20 Uhr: "Liebe, Tod & Teufel"  (noch 6 Plätze frei)

"Liebe, Tod und Teufel" 

Was wäre wenn... sich Puschkin, Heine, Tucholsky, Poe, Ringelnatz, Morgenstern, Hoffmann, Busch, Roth u.v.a. zu uns Menschen und zur heutigen Weltlage äußern würden...?

Tun sie bei uns! 

Romantische Gedichte, spannende Szenen, beseelte Visionen - ein literarisch-politisch-humanistisches Programm!  (mit Benedikt Vermeer)

Achtung! Besondere Aufführungen:

Freitag, 2.3. 20 Uhr: "E.T.A. Hoffmann" + Rainer Lewandowski - Vortrag: "Die Fantasie kommt Hoffmann zum Trost"! " (noch 12 Plätze frei)

Samstag, 3.3. 20 Uhr: "E.T.A. Hoffmann" + Rainer Lewandowski - Vortrag: "Die Fantasie kommt Hoffmann zum Trost"! " (noch 18 Plätze frei)

 "E.T.A. Hoffmann - Phantastische Erzählungen"

Spannend, dramatisch, humorvoll und geistreich - lassen wir uns in höhere, wunderbare Welten entführen, in denen Feen, Unholde, Narren und Menschen wie du und ich sich zurechtfinden müssen. "Der Sandmann", "Don Juan" und andere, einmalige Geschichten des größten Erzählers der dunklen Romantik - immer wild und phantastisch, komisch und voller Leidenschaft! (mit B. Vermeer)

+  

Rainer Lewandowski ( langjähriger Intendant des E.T.A.-Hoffmann-Theaters in Bamberg, Autor und Verfasser mehrerer Werke über Hoffmann, ausgezeichnet mit der E.T.A.-Hoffmann-Medaille, Mitglied der E.T.A.-Hoffmann-Gesellschaft), schildert - begleitet von vielen Illustrationen und ausgewählten Beispielen Hoffmannscher Kompositionen und Textzitate - den tragischen Lebens-, Liebens- und Leidensweg des Künstlers von Königsberg über Warschau, Berlin, Bamberg, Dresden und Leipzig bis hin zu seinem von schwerer Krankheit gezeichneten Tod. „Gibt es denn eine Seligkeit, die der seinen gleicht?“… (Dauer: Theateraufführung: ca. 45 min. + Vortrag: ca. 30 Min.) 

So 4.3. 18 Uhr Auftritt mit "Heinrich Heine", "KONTRASTE - Männermode", Fedelhören, Bremen

Mi 7.3. Geschl. Gesellschaft "Kästners 13 Monate & Anna Markowa" in Oldenburg

Donnerstag, 8.3. (Weltfrauentag!) 20 Uhr: "Ich! Sarah Bernhardt..." (noch 16 Plätze frei)

"Ich! Sarah Bernhardt..."

Die größte und berühmteste Theater- und Filmdiva aller Zeiten! 50 Jahre vor Hollywood eroberte sie die ganze Welt, hatte unzählige Affären, gründete ihr eigenes Theater; in einer Sänfte deklamierte sie auf den Schlachtfeldern des 1. Weltkriegs, schrieb Bücher und führte moderne Spielweise auf dem Theater ein. Was für ein Leben! (mit Gala Z & Benedikt Vermeer/ Text & Konzeption: Damira Garejeva, Moskau)

Freitag, 9.3. 20 Uhr: "Wilhelm Busch" (noch 20 Plätze frei) 

"Wilhelm Busch"

Narrheiten und Wahrheiten vom Altmeister der Komik und des Comic zu Allem, was im Leben wichtig ist! Mit "Tobias Knopp", "Max & Moritz", "Der Heilige Antonius", "Die Fromme Helene" u.v.a.. Humorvoll, tiefsinnig, zeitlos! (mit B. Vermeer)

Samstag, 10.3. 20 Uhr: "Ich! Sarah Bernhardt..." (noch 13 Plätze frei)

"Ich! Sarah Bernhardt..."

Die größte und berühmteste Theater- und Filmdiva aller Zeiten! 50 Jahre vor Hollywood eroberte sie die ganze Welt, hatte unzählige Affären, gründete ihr eigenes Theater; in einer Sänfte deklamierte sie auf den Schlachtfeldern des 1. Weltkriegs, schrieb Bücher und führte moderne Spielweise auf dem Theater ein. Was für ein Leben! (mit Gala Z & Benedikt Vermeer/ Text & Konzeption: Damira Garejeva, Moskau)

So 11.3. 18 Uhr Auftritt mit "Kurt Tucholsky", Pusta Stube, Oberblockland 5, Bremen

Montag, 12.3. 20 Uhr: "Faust" (noch 20 Plätze frei)

"Faust" (nach J.W. von Goethe)

Der Klassiker als rasantes Solo in maximal 40 Minuten - eine mit Sicherheit begeisternde Schulstunde klasssischer deutscher Literatur! Mephisto, das Gretchen, die Hexe, Marthe und natürlich Faust - gründlich entstaubt und packend präsentiert. So haben Sie das Meisterwerk noch nicht erlebt - Goethe at his best. Ideal für alle, die keine Zeit haben, das Original zu lesen... (mit Benedikt Vermeer)

Di 13.3. 19 Uhr Auftritt mit "Kurt Tucholsky", "Atelier Spezial", Hemelingen

Mittwoch, 14.3. 20 Uhr: "Die Feuerzangenbowle" (noch 17 Plätze frei)

"Die Feuerzangenbowle" 

(nach Heinrich Spoerl): "Pfeiffer mit drei f, die Dampfmaschin´, Sätzän sä säch!" All die famosen Charaktere und Zitate aus Buch und Film in einem herrlich humorvollen Solo wieder zum Leben erweckt! Die Schülerposse als zeitlose und tiefsinnige Studie einer einzigartigen Gattung Mensch - des Lehrers! (mit B. Vermeer)

Freitag, 16.3. 20 Uhr: "Sunset Boulevard" (noch 6 Plätze frei)

Samstag, 17.3. 20 Uhr: "Sunset Boulevard" (noch 18 Plätze frei)

"Sunset Boulevard"

Unser Hollywood-Kult-Krimi! Ein Fremder dringt in das Haus einer Stummfilmdiva und ihres unheimlichen Dieners ein… und es entwickelt sich ein tragisch-komisches Spiel aus Liebe, Intrigen, Verrat und Leidenschaft. Spannend, humorvoll, berührend!  (mit Gala Z & B. Vermeer/ Konzeption: Vlad Davidenko, Riga)

Montag, 19.3. 20 Uhr: "Phantasien im Bremer Ratskeller" (noch 20 Plätze frei)

Dienstag, 20.3. 20 Uhr: "Phantasien im Bremer Ratskeller" (noch 20 Plätze frei)

"Phantasien im Bremer Ratskeller" 

Eine Liebeserklärung an Bremen, humorvoll, tiefsinnig und zeitlos! Der große Wilhelm Hauff verbringt eine unvergessliche Trinknacht in Bremen, die ihn das Fürchten und Lieben lehrt!

Der LiteraturKeller, ein ehemaliger Weinkeller von 1870, bietet hierzu wunderbares Ambiente... (mit Benedikt Vermeer/Regie: Gala Z)

"O Bremen, wunderfeine, du altberühmte Stadt,

wie schlingt sich dir zum Kranze, herrlich Blatt an Blatt. 

Die Ros´ im Bremer Keller ist mir der beste Trank, 

der Stadt, die ihn credenzet, sag ich tausend Dank..."

Achtung!

Aufführungen finden im LiteraturKeller statt!

Mittwoch, 21.3. 20 Uhr: "Heinrich Heine" (noch 20 Plätze frei)

Donnerstag, 22.3. 20 Uhr: "Heinrich Heine" (noch 18 Plätze frei)

"Heinrich Heine - Denk ich an Deutschland in der Nacht..."

"Loreley", "Deutschland, ein Wintermärchen", "Das Buch der Lieder" u.v.a.... wunderbare Romantik, fesselndes Drama, zeitlos aktuelle Politik, umwerfende Komik - der wichtigste deutsche Dichter und Denker beherrscht sämtliche Metiers mit spielerischer Perfektion! Er verlieh der deutschen Sprache eine ungeahnte Leichtigkeit, revolutionierte den Journalismus und die Reisebeschreibung auf einmalig humorvolle, sehr persönliche Art... und trug in sich eine ewige Sehnsucht nach Indien... (mit Benedikt Vermeer/ Konzeption: Gala Z)

Freitag, 23.3. 20 Uhr: *Stefan Zweig: Sternstunden der Menschheit* (noch 20 Plätze frei)

Samstag, 24.3. 20 Uhr: *Stefan Zweig: Sternstunden der Menschheit* (noch 18 Plätze frei)

*Stefan Zweig: Sternstunden der Menschheit*

Höhepunkte menschlichen Schaffens und Scheiterns, uns alle betreffende geschichtliche Ereignisse - Zweigs zeitlos poetische und kraftvolle Sprache lässt sie alle lebendig vor uns entstehen! Die Eroberung von Byzanz, Händel komponiert den "Messias", Scotts Ende am Südpol u.A.... ein berührender, packender Abend wunderbarer Literatur! (mit B. Vermeer)

Mo 26.3. Geschl. Gesellschaft, Friedehorst

Dienstag, 27.3. (Welttheatertag!) 20 Uhr: "Mata Hari- eine Opium-Phantasie" (noch 16 Plätze frei)

Mi 28.3. Geschl. Gesellschaft, LiteraturKeller

Gründonnerstag, 29.3. 20 Uhr: "Mata Hari- eine Opium-Phantasie" (noch 16 Plätze frei)

"Mata Hari" - eine Opium-Phantasie

Tänzerin und Spionin - eine sagenumwitterte Frau, die in der Zeit des Ersten Weltkrieges zwischen der Hitze von Singapur und den Nachtclubs von Paris ein bizarres Leben führte. 10 Jahre sind seit Mata Haris Exekution durch das französische Militärtribunal vergangen – welches Geheimnis verbirgt Hannah Wittich, die sich seit Jahren vor der Öffentlichkeit versteckt? Und wer ist der geheimnisvolle Fremde, der so viel über ihre Vergangenheit zu wissen scheint? Ein spannender, rauschhafter Abend. (mit Gala Z & B. Vermeer/ Konzeption: Vlad Davidenko, Riga)

Karfreitag, 30.3. 20 Uhr: "Kurt Tucholsky" (noch 20 Plätze frei)

Karsamstag, 31.3. 20 Uhr: "Kurt Tucholsky" (noch 20 Plätze frei)

"Kurt Tucholsky"

"Ein Ehepaar erzählt einen Witz", "Ein älterer, aber leicht betrunkener Herr", "Das Ideal", "Es wird nach einem Happy-end..." - wohl niemand verbindet politische und menschliche Analyse auf so leichte und witzig-zynische Weise. Zeitlos und pointiert zeigt er uns Schwächen und Stärken des Menschen, der Gesellschaft und seiner selbst auf. Ob romantisch, ironisch, zornig, lustig oder weise - ein humorvoller, bunter Abend mit den vielen Facetten dieses großen Meisters. (mit Benedikt Vermeer)