Hochverehrtes Publikum

Ein holzvertäfelter, ehemaliger Weinkeller von 1870, der max. 20 Zuschauern Raum bietet -genießen Sie hier bei uns ein Stündchen schönste Literatur (stets frei rezitiert!) und magisches Theater, dazu ein Gläschen Wein oder Sekt... und zeigen Sie nach der Aufführung Ihre Anerkennung, indem Sie in unser "Goldenes Buch" entweder 20.- € legen (was dem Wert eines Gutscheines entspricht), oder aber soviel Sie geben können und wollen! 

Unsere Programme dauern zwischen 45 und 75 Minuten; Sie können also danach hier im kulturellen Zentrum Bremens (Steintor/Ostertor) noch gemütlich essen, trinken, promenieren.

Reservierung sehr empfohlen - unter "Kontakt/Plätze reservieren" oder per Telefon/ Mail

LiteraturKeller Schildstr. 21 28203 Bremen

Tel: 0421-7926586 Mobil: 0177-3136323

Bahn 2+3+10 "Sielwall"

info@literaturkeller-bremen.de  www.literaturkeller-bremen.de

Schnellüberblick (für Details zu den Programmen siehe weiter unten)


Fr    23.8. 20 Uhr   "MarLeni" (2 Plätze frei)

Sa    24.8. 20 Uhr  „Casanova!" (12 Plätze frei)

Mo  26.8. 20 Uhr  „Casanova!" (17 Plätze frei)

Di     27.8. 20 Uhr   „Casanova!" (16 Plätze frei)

Mi    28.8. 20 Uhr   „Casanova!" (14 Plätze frei)

Fr     30.8. 20 Uhr   "Heinrich Heine" (15 Plätze frei)

Sa     31.8. 20 Uhr   "Heinrich Heine" (20 Plätze frei)

SEPTEMBER

Di    10.9. 20 Uhr   „Ich! Sarah Bernhardt…“ (18 Plätze frei)

Mi   11.9. 20 Uhr   „Ich! Sarah Bernhardt…“ (18 Plätze frei)

Do   12.9. 19 Uhr  „Poetische Feinkost“, Holtorfs Heimathaven, Bremen

Fr    13.9. 20 Uhr   „Ich! Sarah Bernhardt…“ (18 Plätze frei)

Sa   14.9. 19 Uhr   „Phantasien im Bremer Ratskeller“, Ratskeller Bremen

Di    17.9. 20 Uhr   „Kurt Tucholsky“ (20 Plätze frei)

Mi  18.9. 20 Uhr  „Wilhelm Busch“ in der Pusta-Stube, Oberblockland 5

Do   19.9. 19 Uhr   „Poetische Feinkost“, Heimathaven, Oldenburg

Sa    21.9. 20 Uhr   „Faust“ (20 Plätze frei)

Mo  23.9. 20 Uhr   „Liebe, Tod & Teufel“ (20 Plätze frei)

Di    24.9. 20 Uhr   „Liebe, Tod und Teufel“ (20 Plätze frei)

Mi   25.9. 20 Uhr    "MarLeni" (16 Plätze frei)

Fr    26.9. 20 Uhr    "MarLeni" (16 Plätze frei)

Sa    28.9. 20 Uhr    „Heinrich Heine“ (20 Plätze frei)

Mo   30.9. 20 Uhr   „Heinrich Heine“ (20 Plätze frei)

OKTOBER

Di    1.10. 20 Uhr   „Faust“ (20 Plätze frei)

Details zu den Programmen

Freitag, 23.8. 20 Uhr: "MarLeni – Preußische Diven, blond wie Stahl" (noch 2 Plätze frei)

"MarLeni – Preußische Diven, blond wie Stahl" 

Eine Nacht in  Paris. Die berühmte Schauspielerin Marlene Dietrich ("Der blaue Engel", "Das Urteil von Nürnberg",  "Shanghai-Express"), die im Krieg die amerikanischen Truppen gegen Hitler unterstützte, verlässt ihr Bett seit Jahren nicht mehr. Da erscheint ihr plötzlich Leni Riefenstahl, die ehemalige Schauspielerin und Naziregisseurin ("Die weiße Hölle von Pitz Palü", "Triumph des Willens", "Olympia 1936"), die sich ihr Leben lang nie von ihrer dunklen Vergangenheit distanzierte. Und ein Kampf voller Leidenschaft und Komik beginnt - zwischen gefeierter Schauspielerin und geächteter Regisseurin, zwischen antifaschistischem Engel und brauner Hexe, zwischen Hausfrau und Amazone… und ein ganzes Jahrhundert zieht vorbei - ihre Männer, ihre Filme, ihr Leben! (sehr frei nach Thea Dorn/ mit Gala Z und Benedikt Vermeer)

Samstag, 24.8. 20 Uhr: "Casanova!" (noch 12 Plätze frei)

Montag, 26.8. 20 Uhr:  "Casanova!" (noch 17 Plätze frei)

Dienstag, 27.8. 20 Uhr:  "Casanova!" (noch 16 Plätze frei)

Mittwoch, 28.8. 20 Uhr:  "Casanova!" (noch 14 Plätze frei)

„Casanova!"

Humorvoll-Dramatisches aus dem Leben des alternden Frauenhelden, Spions, Diplomaten, Spielers und Schriftstellers Giacomo Casanova. Nach 25 Jahren Verbannung nach Venedig zurückkehrend, begegnet ihm die junge Marcolina... (frei nach Arthur Schnitzlers Novelle "Casanovas Heimkehr") (mit B. Vermeer/ Regie: Gala Z)

Do 29.8. 11 Uhr Geschl. Gesellschaft

Freitag, 30.8. 20 Uhr: Heinrich Heine - Denk´ ich an Deutschland in der Nacht... (noch 15 Plätze frei)

Samstag, 31.8. 20 Uhr: Heinrich Heine - Denk´ ich an Deutschland in der Nacht... (noch 20 Plätze frei)

"Heinrich Heine - Denk´ ich an Deutschland in der Nacht..."

"Loreley", "Deutschland, ein Wintermärchen", "Das Buch der Lieder" u.v.a.... wunderbare Romantik, fesselndes Drama, zeitlos aktuelle Politik, erstaunliche Komik - Heine beherrschte sämtliche Metiers mit spielerischer Perfektion! Er verlieh der deutschen Sprache eine ungeahnte Leichtigkeit, revolutionierte den Journalismus und die Reisebeschreibung auf einmalig humorvolle, sehr persönliche Art... und trug in sich eine ewige Sehnsucht nach Indien... (mit Benedikt Vermeer/ Regie: Gala Z)

SEPTEMBER

So 1.9. nachm. Auftritt mit "Mensch & Natur" (Buntes Programm) bei La Strada Nord

Mo 9.9. 18 Uhr Geschl. Gesellschaft

Dienstag, 10.9. 20 Uhr:  „Ich! Sarah Bernhardt…“ (noch 18 Plätze frei)

Mittwoch, 11.9. 20 Uhr: „Ich! Sarah Bernhardt…“ (noch 18 Plätze frei)

"Ich! Sarah Bernhardt..."

Die größte und berühmteste Theater- und Filmdiva aller Zeiten! 50 Jahre vor Hollywood eroberte sie die ganze Welt, hatte unzählige Affären, gründete ihr eigenes Theater; in einer Sänfte deklamierte sie auf den Schlachtfeldern des 1. Weltkriegs, schrieb Bücher und führte moderne Spielweise auf dem Theater ein. Was für ein Leben! (mit Gala Z & B. Vermeer/ Text & Konzeption: Damira Garejeva, Moskau)

Donnerstag, 12.9. 19 Uhr Auftritt im "Heimathaven/ Bremen" (Ostertorsteinweg 6, 28203 Bremen) mit "Poetische Feinkost" (Humorvolles von Busch, Roth, Kästner, Erhardt, Tucholsky, Heine u.v.A.); 29.-€ incl. diverser Genüsse aus dem ältesten Kolonialwarenladen des Landes. Reservierungen unter www.heimathaven.com oder 0421-700522.

Freitag, 13.9. 20 Uhr:  „Ich! Sarah Bernhardt…“ (noch 18 Plätze frei)

"Ich! Sarah Bernhardt..."

Die größte und berühmteste Theater- und Filmdiva aller Zeiten! 50 Jahre vor Hollywood eroberte sie die ganze Welt, hatte unzählige Affären, gründete ihr eigenes Theater; in einer Sänfte deklamierte sie auf den Schlachtfeldern des 1. Weltkriegs, schrieb Bücher und führte moderne Spielweise auf dem Theater ein. Was für ein Leben! (mit Gala Z & B. Vermeer/ Text & Konzeption: Damira Garejeva, Moskau)

Samstag,14.9. 19 Uhr Auftritt mit „Phantasien im Bremer Ratskeller“ im Ratskeller Bremen. Wilhelm Hauffs humorvolle Gespenstergeschichte und Liebeserklärung an Bremen; inklusive Snack Buffet, Getränkepauschale (Weiß-und Rotwein nach Wahl des Hauses, Bier vom Fass, Mineralwasser und Softgetränke).39,00 € pro Ticket inkl. MwSt.

Reservierungen unter: 0421 - 32 16 76 oder info@ratskeller-bremen.de

Dienstag, 17.9. 20 Uhr: „Kurt Tucholsky" (noch 20 Plätze frei)

„Kurt Tucholsky"

"Ein Ehepaar erzählt einen Witz", "Ein älterer, aber leicht betrunkener Herr", "Das Ideal", "Es wird nach einem Happy-end..." - wohl niemand verbindet politische und menschliche Analyse auf so leichte und witzig-zynische Weise. Zeitlos und pointiert zeigt er uns Schwächen und Stärken des Menschen, der Gesellschaft und seiner selbst auf. Ob romantisch, ironisch, zornig, lustig oder weise - ein humorvoller, bunter Abend mit den vielen Facetten dieses großen Meisters. (mit Benedikt Vermeer)

Mittwoch, 18.9. 20 Uhr: Auftritt mit "Wilhelm Busch" in der Pusta-Stube, Oberblockland 5. Narrheiten und Wahrheiten vom Altmeister der Komik und des Comic. Geniessen Sie literarische Kunst in gemütlicher Atmosphäre, bestellen Sie sich dazu gutes Essen und Trinken.

Reservierungen unter 0421-274332.

Donnerstag, 19.9. 19 Uhr Auftritt im "Heimathaven/ Oldenburg"  mit "Poetische Feinkost" (Humorvolles von Busch, Roth, Kästner, Erhardt, Tucholsky, Heine u.v.A.); 29.-€ incl. diverser Genüsse.  Reservierungen unter www.heimathaven.com oder 0421-700522.

Samstag, 21.9. 20 Uhr: „Faust“ (noch 20 Plätze frei)

"Faust"

Der Klassiker als rasantes Solo in maximal 40 Minuten - eine mit Sicherheit begeisternde Schulstunde klasssischer deutscher Literatur! Mephisto, das Gretchen, die Hexe, Marthe und natürlich Faust - gründlich entstaubt und packend präsentiert. So haben Sie das Meisterwerk noch nicht erlebt - Goethe at his best. Ideal für alle, die keine Zeit haben, das Original zu lesen... (mit Benedikt Vermeer)

Montag, 23.9. 20 Uhr: „Liebe, Tod & Teufel“ (noch 20 Plätze frei)

Dienstag, 24.9. 20 Uhr: "Liebe, Tod und Teufel“ (noch 20 Plätze frei)

"Liebe, Tod & Teufel"

Was wäre wenn... sich Heine, Tucholsky, Kästner, Ringelnatz, Morgenstern, Busch, Roth u.v.a. zu uns Menschen und zur heutigen Weltlage äußern würden...? Tun sie bei uns! Romantische Gedichte, spannende Szenen, beseelte Visionen - ein literarisch-politisch-humanistisches Programm der Extraklasse!  (mit Benedikt Vermeer)

Mittwoch, 25.9. 20 Uhr: "MarLeni – Preußische Diven, blond wie Stahl" (noch 16 Plätze frei)

Donnerstag, 26.9. 20 Uhr: "MarLeni – Preußische Diven, blond wie Stahl" (noch 16 Plätze frei)

"MarLeni – Preußische Diven, blond wie Stahl" 

"MarLeni – Preußische Diven, blond wie Stahl" 

Eine Nacht in  Paris. Die berühmte Schauspielerin Marlene Dietrich ("Der blaue Engel", "Das Urteil von Nürnberg",  "Shanghai-Express"), die im Krieg die amerikanischen Truppen gegen Hitler unterstützte, verlässt ihr Bett seit Jahren nicht mehr. Da erscheint ihr plötzlich Leni Riefenstahl, die ehemalige Schauspielerin und Naziregisseurin ("Die weiße Hölle von Pitz Palü", "Triumph des Willens", "Olympia 1936"), die sich ihr Leben lang nie von ihrer dunklen Vergangenheit distanzierte. Und ein Kampf voller Leidenschaft und Komik beginnt - zwischen gefeierter Schauspielerin und geächteter Regisseurin, zwischen antifaschistischem Engel und brauner Hexe, zwischen Hausfrau und Amazone… und ein ganzes Jahrhundert zieht vorbei - ihre Männer, ihre Filme, ihr Leben! (sehr frei nach Thea Dorn/ mit Gala Z und Benedikt Vermeer)

Fr 27.9. Geschl. Gesellschaft, Oberneuland

Freitag, 28.9. 20 Uhr: Heinrich Heine - Denk´ ich an Deutschland in der Nacht... (noch 20 Plätze frei)

Montag, 30.9. 20 Uhr: Heinrich Heine - Denk´ ich an Deutschland in der Nacht... (noch 20 Plätze frei)

"Heinrich Heine - Denk´ ich an Deutschland in der Nacht..."

"Loreley", "Deutschland, ein Wintermärchen", "Das Buch der Lieder" u.v.a.... wunderbare Romantik, fesselndes Drama, zeitlos aktuelle Politik, erstaunliche Komik - Heine beherrschte sämtliche Metiers mit spielerischer Perfektion! Er verlieh der deutschen Sprache eine ungeahnte Leichtigkeit, revolutionierte den Journalismus und die Reisebeschreibung auf einmalig humorvolle, sehr persönliche Art... und trug in sich eine ewige Sehnsucht nach Indien... (mit Benedikt Vermeer/ Regie: Gala Z)

OKTOBER

Dienstag, 1.10. 20 Uhr: "Faust" (noch 20 Plätze frei)

"Faust"

Der Klassiker als rasantes Solo in maximal 40 Minuten - eine mit Sicherheit begeisternde Schulstunde klasssischer deutscher Literatur! Mephisto, das Gretchen, die Hexe, Marthe und natürlich Faust - gründlich entstaubt und packend präsentiert. So haben Sie das Meisterwerk noch nicht erlebt - Goethe at his best. Ideal für alle, die keine Zeit haben, das Original zu lesen... (mit Benedikt Vermeer)