Hochverehrtes Publikum!

Vor 9 Jahren noch der Geheimtipp der Bremer Theaterszene - heute zählen einige Tausend begeisterte Zuschauer zum erlesenen Kreis unserer Besucher.

Gehören Sie schon dazu?

Genießen Sie bei uns ein Stündchen schönste Literatur und magisches Theater, dazu ein Gläschen Wein oder Sekt - und zeigen Sie nach der Aufführung Ihre Anerkennung, indem Sie in unser "Goldenes Buch" entweder 20.- € legen (was dem Wert eines Gutscheins entspricht), oder aber soviel Sie geben können! Sie ermöglichen damit die Existenz dieses einmaligen Ortes der schönen Künste... an dem wir den Worten großer Poeten lauschen und die Bilder wunderbarer Welten in uns aufsteigen lassen...

Wir wünschen Ihnen viele begeisternde Abende im LiteraturKeller! 

Benedikt Vermeer & Gala Z

Donnerstag, 19.4. 20 Uhr: "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" (noch 7 Plätze frei)

Freitag, 20.4. 20 Uhr: "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" (Ausverkauft!)

"Wer hat Angst vor Virginia Woolf?"

(frei nach Edward Albee)

Tragisch-komisches Ehe-Drama, humorvoll, leidenschaftlich und wild - bei uns in einer neuartigen, nie gesehenen Version...! (mit Gala Z und Benedikt Vermeer)

Sa 21.4. 12 Uhr Geschl. Gesellschaft, Meierei, Bremen

Do 26.4. Auftritt beim "Faust-Festival", München

Sa 28.4. 20 Uhr Doppel-Auftritt mit "E.T.A. Hoffmann" & "Faust", Villa Sponte, Osterdeich, Bremen

Mo 30.4. 15 Uhr Geschl. Gesellschaft, Landhaus Horn

MAI

"Tag der Arbeit", Dienstag, 1.5. 20 Uhr: "Kurt Tucholsky" (noch 10 Plätze frei)

"Kurt Tucholsky"

"Ein Ehepaar erzählt einen Witz", "Ein älterer, aber leicht betrunkener Herr", "Das Ideal", "Es wird nach einem Happy-end..." - wohl niemand verbindet politische und menschliche Analyse auf so leichte und witzig-zynische Weise. Zeitlos und pointiert zeigt er uns Schwächen und Stärken des Menschen, der Gesellschaft und seiner selbst auf. Ob romantisch, ironisch, zornig, lustig oder weise - ein humorvoller, bunter Abend mit den vielen Facetten dieses großen Meisters. (mit Benedikt Vermeer)

Donnerstag, 3.5. 20 Uhr: "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" (noch 11 Plätze frei)

Freitag, 4.5. 20 Uhr: "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" (noch 17 Plätze frei)

"Wer hat Angst vor Virginia Woolf?"

(frei nach Edward Albee)

Tragisch-komisches Ehe-Drama, humorvoll, leidenschaftlich und wild - bei uns in einer neuartigen, nie gesehenen Version...! (mit Gala Z und Benedikt Vermeer)

Sa 5.5. 20.30 Auftritt mit "Kurt Tucholsky" in Thomas Wedemeyers Galerie 64, Bremen

 Dienstag, 8.5.20 Uhr: Eugen Roth - Das Menschentier" (noch 20 Plätze frei)

 Mittwoch, 9.5.20 Uhr: Eugen Roth - Das Menschentier" (noch 10 Plätze frei)

"Eugen Roth: Das Menschentier"

Ein Abend des gereimten Humors - vom urbayrischen Großmeister des pointierten Blickes auf das ewig Menschlich-Tierische in uns allen. Lustig, tiefsinnig und überraschend! „Ein Mensch fühlt oft sich wie verwandelt, sobald man menschlich ihn behandelt“ (mit Benedikt Vermeer) 

 Freitag, 11.5. 18 Uhr"Kurt Tucholsky" (noch 2 Plätze frei)

"Kurt Tucholsky"

"Ein Ehepaar erzählt einen Witz", "Ein älterer, aber leicht betrunkener Herr", "Das Ideal", "Es wird nach einem Happy-end..." - wohl niemand verbindet politische und menschliche Analyse auf so leichte und witzig-zynische Weise. Zeitlos und pointiert zeigt er uns Schwächen und Stärken des Menschen, der Gesellschaft und seiner selbst auf. Ob romantisch, ironisch, zornig, lustig oder weise - ein humorvoller, bunter Abend mit den vielen Facetten dieses großen Meisters. (mit Benedikt Vermeer)

 Freitag, 11.5. 20 Uhr: "Die Feuerzangenbowle" (noch 11 Plätze frei)

"Die Feuerzangenbowle" 

(nach Heinrich Spoerl): "Pfeiffer mit drei f, die Dampfmaschin´, Sätzän sä säch!" All die famosen Charaktere und Zitate aus Buch und Film in einem herrlich humorvollen Solo wieder zum Leben erweckt! Die Schülerposse als zeitlose und tiefsinnige Studie einer einzigartigen Gattung Mensch - des Lehrers! (mit B. Vermeer)

 Samstag, 12.5. 20 Uhr: "Faust" (noch 20 Plätze frei)

"Faust" (nach J.W. von Goethe)

Der Klassiker als rasantes Solo in maximal 40 Minuten - eine mit Sicherheit begeisternde Schulstunde klasssischer deutscher Literatur! Mephisto, das Gretchen, die Hexe, Marthe und natürlich Faust - gründlich entstaubt und packend präsentiert. So haben Sie das Meisterwerk noch nicht erlebt - Goethe at his best. Ideal für alle, die keine Zeit haben, das Original zu lesen... (mit Benedikt Vermeer)

Montag, 14.5. 20 Uhr: "Wilhelm Busch" (noch 20 Plätze frei)

Dienstag, 15.5. 20 Uhr: "Wilhelm Busch" (noch 20 Plätze frei)

"Wilhelm Busch"

Narrheiten und Wahrheiten vom Altmeister der Komik und des Comic zu Allem, was im Leben wichtig ist! Mit "Tobias Knopp", "Max & Moritz", "Der Heilige Antonius", "Die Fromme Helene" u.v.a.. Humorvoll, tiefsinnig, zeitlos! (mit B. Vermeer)

 Mittwoch, 16.5. 20 Uhr: "Die Feuerzangenbowle" (noch 20 Plätze frei)

"Die Feuerzangenbowle" 

(nach Heinrich Spoerl): "Pfeiffer mit drei f, die Dampfmaschin´, Sätzän sä säch!" All die famosen Charaktere und Zitate aus Buch und Film in einem herrlich humorvollen Solo wieder zum Leben erweckt! Die Schülerposse als zeitlose und tiefsinnige Studie einer einzigartigen Gattung Mensch - des Lehrers! (mit B. Vermeer)

Donnerstag, 17.5. 20 Uhr: "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" (noch 18 Plätze frei)

Freitag, 18.5. 20 Uhr: "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" (noch 18 Plätze frei)

Samstag, 19.5. 20 Uhr: "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" (noch 18 Plätze frei)

"Wer hat Angst vor Virginia Woolf?"

(frei nach Edward Albee)

Tragisch-komisches Ehe-Drama, humorvoll, leidenschaftlich und wild - bei uns in einer neuartigen, nie gesehenen Version...! (mit Gala Z und Benedikt Vermeer)

Dienstag, 22.5. 20 Uhr: "Liebe, Tod und Teufel" (noch 20 Plätze frei)

Mittwoch, 23.5. 20 Uhr: "Liebe, Tod und Teufel" (noch 20 Plätze frei)

"Liebe, Tod und Teufel" 

Was wäre wenn... sich Puschkin, Heine, Tucholsky, Poe, Ringelnatz, Morgenstern, Hoffmann, Busch, Roth u.v.a. zu uns Menschen und zur heutigen Weltlage äußern würden...?

Tun sie bei uns! 

Romantische Gedichte, spannende Szenen, beseelte Visionen - ein literarisch-politisch-humanistisches Programm!  (mit Benedikt Vermeer)

Donnerstag, 24.5. 20 Uhr: "Eugen Roth - Das Menschentier" (noch 20 Plätze frei)

"Eugen Roth: Das Menschentier"

Ein Abend des gereimten Humors - vom urbayrischen Großmeister des pointierten Blickes auf das ewig Menschlich-Tierische in uns allen. Lustig, tiefsinnig und überraschend! „Ein Mensch fühlt oft sich wie verwandelt, sobald man menschlich ihn behandelt“ (mit Benedikt Vermeer)