Hochverehrtes Publikum!

Vor über 8 Jahren noch der Geheimtipp der Bremer Theaterszene - heute zählen einige Tausend begeisterte Zuschauer zum erlesenen Kreis unserer Besucher.

Gehören Sie schon dazu?

Genießen Sie bei uns ein Stündchen schönste Literatur und magisches Theater, dazu ein Gläschen Wein oder Sekt - und zeigen Sie nach der Aufführung Ihre Anerkennung, indem Sie in unser "Goldenes Buch" entweder 20.- € legen (was dem Wert eines Gutscheins entspricht), oder aber soviel Sie geben können! Sie ermöglichen damit die Existenz dieses einmaligen Ortes der schönen Künste... an dem wir den Worten großer Poeten lauschen und die Bilder wunderbarer Welten in uns aufsteigen lassen...

Wir wünschen Ihnen viele begeisternde Abende im LiteraturKeller! 

Benedikt Vermeer & Gala Z

 

Sie planen eine Feier und bei uns sind scheinbar keine Termine mehr frei? 

Sprechen Sie uns an, wir machen es vielleicht möglich!

Montag, 11.12. 20 Uhr: "Scrooge!" (noch 14 Plätze frei)

Dienstag, 12.12. 20 Uhr: "Scrooge!" (Ausverkauft!)

"Scrooge" (nach Charles Dickens): Die berühmteste Weihnachtsgeschichte der Welt - die Wandlung des alten Geizhalses Ebenezer Scrooge vom gierigen Menschenfeind zur guten Seele. Im London des 19. Jahrhunderts angesiedelt, schaffen wir eine stimmungsvoll-weihnachtliche Atmosphäre! (mit Benedikt Vermeer)

Mi 13.12. 16 Uhr Geschl. Gesellschaft, LiteraturKeller

Mi 13.12. 19 Uhr Auftritt mit dem Trio Limusin, Buthmann`s Hof, Fischerhude 

Do 14.12. 19-21.30 Geschl. Gesellschaft, Bgh. Weserterassen

Fr 15.12. 17.45 + 19.30 Geschl. Gesellschaften, LiteraturKeller; 21.30 Geschl. Gesellschaft, Ottersberg

Montag, 18.12. 18 Uhr: "Scrooge!" (noch 2 Plätze frei)

                             20 Uhr: "Scrooge!" (Ausverkauft!)

Dienstag, 19.12. 18 Uhr: "Scrooge!" (noch 20 Plätze frei)

                               20 Uhr: "Scrooge!" (Ausverkauft!)

Mittwoch, 20.12. 18 Uhr: "Scrooge!" (noch 20 Plätze frei)

                                 20 Uhr: "Scrooge!" (Ausverkauft!)

"Scrooge" (nach Charles Dickens): Die berühmteste Weihnachtsgeschichte der Welt - die Wandlung des alten Geizhalses Ebenezer Scrooge vom gierigen Menschenfeind zur guten Seele. Im London des 19. Jahrhunderts angesiedelt, schaffen wir eine stimmungsvoll-weihnachtliche Atmosphäre! (mit Benedikt Vermeer)

Do 21.12. 11 Uhr Geschl. Schulvorstellung "Faust", 16 Uhr Geschl. Gesellschaft, Lesum, 18.30 Geschl. Gesellschaft, Verden

Freitag, 22.12. 20 Uhr: "Scrooge!" (Ausverkauft!)

Samstag, 23.12. 18 Uhr: "Scrooge!" (noch 7 Plätze frei)

                               20 Uhr: "Scrooge!" (Ausverkauft!)

Sonntag, Heiligabend, 24.12. 16 Uhr: "Scrooge!" (Ausverkauft!)

                                                        18 Uhr: "Scrooge!" (noch 12 Plätze frei)

"Scrooge" (nach Charles Dickens): Die berühmteste Weihnachtsgeschichte der Welt - die Wandlung des alten Geizhalses Ebenezer Scrooge vom gierigen Menschenfeind zur guten Seele. Im London des 19. Jahrhunderts angesiedelt, schaffen wir eine stimmungsvoll-weihnachtliche Atmosphäre! (mit Benedikt Vermeer)

Wir wünschen Ihnen allen ein schönes Weihnachtsfest...

Mittwoch, 27.12. 20 Uhr: "Ich! Sarah Bernhardt" (noch 9 Plätze frei)

"Ich! Sarah Bernhardt..."

Die größte und berühmteste Theater- und Filmdiva aller Zeiten! 50 Jahre vor Hollywood eroberte sie die ganze Welt, hatte unzählige Affären, gründete ihr eigenes Theater; in einer Sänfte deklamierte sie auf den Schlachtfeldern des 1. Weltkriegs, schrieb Bücher und führte moderne Spielweise auf dem Theater ein. Was für ein Leben! (mit Gala Z & B. Vermeer/ Text & Konzeption: Damira Garejeva, Moskau)

Donnerstag, 28.12. 20 Uhr: "Mata Hari - eine Opium-Phantasie" (noch 7 Plätze frei)

Freitag, 29.12. 20 Uhr: "Mata Hari - eine Opium-Phantasie" (noch 3 Plätze frei)

"Mata Hari" - eine Opium-Phantasie

Erotische Tänzerin und Spionin - eine sagenumwitterte Frau, die in der Zeit des Ersten Weltkrieges zwischen der Hitze von Singapur und den Nachtclubs von Paris ein bizarres Leben führte. 10 Jahre sind seit Mata Haris Exekution durch das französische Militärtribunal vergangen – welches Geheimnis verbirgt Hannah Wittich, die sich seit Jahren vor der Öffentlichkeit versteckt? Und wer ist der geheimnisvolle Fremde, der so viel über ihre Vergangenheit zu wissen scheint? Ein spannender, rauschhafter Abend. (mit Gala Z & B. Vermeer/ Konzeption: Vlad Davidenko, Riga/Foto: Genadij Pnev)

Samstag, 30.12. 18 Uhr: "Die Feuerzangenbowle" (noch 16 Plätze frei)

                               20 Uhr: "Die Feuerzangenbowle" (noch 5 Plätze frei)

Sonntag, Silvester, 31.12. 16 Uhr: "Die Feuerzangenbowle" (noch 3 Plätze frei)

                                                 18 Uhr: "Die Feuerzangenbowle" (Ausverkauft!)

                                                 20 Uhr: "Die Feuerzangenbowle" (noch 10 Plätze frei)

"Die Feuerzangenbowle" 

(nach Heinrich Spoerl): "Pfeiffer mit drei f, die Dampfmaschin´, Sätzän sä säch!" All die famosen Charaktere und Zitate aus Buch und Film in einem herrlich humorvollen Solo wieder zum Leben erweckt! Die Schülerposse als zeitlose und tiefsinnige Studie einer einzigartigen Gattung Mensch - des Lehrers! (mit B. Vermeer)

...und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2018!

JANUAR

Mittwoch, 3.1. 20 Uhr "Die Feuerzangenbowle" (noch 10 Plätze frei) 

"Die Feuerzangenbowle" 

(nach Heinrich Spoerl): "Pfeiffer mit drei f, die Dampfmaschin´, Sätzän sä säch!" All die famosen Charaktere und Zitate aus Buch und Film in einem herrlich humorvollen Solo wieder zum Leben erweckt! Die Schülerposse als zeitlose und tiefsinnige Studie einer einzigartigen Gattung Mensch - des Lehrers! (mit B. Vermeer)

Donnerstag, 4.1. 20 Uhr: "Ich! Sarah Bernhardt" (noch 14 Plätze frei)

"Ich! Sarah Bernhardt..."

Die größte und berühmteste Theater- und Filmdiva aller Zeiten! 50 Jahre vor Hollywood eroberte sie die ganze Welt, hatte unzählige Affären, gründete ihr eigenes Theater; in einer Sänfte deklamierte sie auf den Schlachtfeldern des 1. Weltkriegs, schrieb Bücher und führte moderne Spielweise auf dem Theater ein. Was für ein Leben! (mit Gala Z & B. Vermeer/ Text & Konzeption: Damira Garejeva, Moskau)

Freitag, 5.1. 20 Uhr: "Mata Hari- eine Opium-Phantasie" (noch 16 Plätze frei)

Samstag, 6.1. 20 Uhr: "Mata Hari - eine Opium-Phantasie" (Ausverkauft!)

"Mata Hari" - eine Opium-Phantasie

Erotische Tänzerin und Spionin - eine sagenumwitterte Frau, die in der Zeit des Ersten Weltkrieges zwischen der Hitze von Singapur und den Nachtclubs von Paris ein bizarres Leben führte. 10 Jahre sind seit Mata Haris Exekution durch das französische Militärtribunal vergangen – welches Geheimnis verbirgt Hannah Wittich, die sich seit Jahren vor der Öffentlichkeit versteckt? Und wer ist der geheimnisvolle Fremde, der so viel über ihre Vergangenheit zu wissen scheint? Ein spannender, rauschhafter Abend. (mit Gala Z & B. Vermeer/ Konzeption: Vlad Davidenko, Riga/Foto: Genadij Pnev)