Hochverehrtes Publikum - 

lassen Sie sich verzaubern, begeistern, inspirieren! 

Seit 2009 spielen die professionellen Schauspieler Gala Z und Benedikt Vermeer für Sie - lebendig, humorvoll, dramatisch und leidenschaftlich!

Die einmalige Atmosphäre unseres Theaters (ein holzvertäfelter ehemaliger Weinkeller von 1870, der max. 20 Zuschauern Raum bietet), zieht immer mehr Kulturbegeisterte aus ganz Deutschland an. 

Genießen Sie bei uns ein Stündchen schönste Literatur (stets frei rezitiert!) und magisches Theater, dazu ein Gläschen Wein oder Sekt - und zeigen Sie nach der Aufführung Ihre Anerkennung, indem Sie in unser "Goldenes Buch" entweder 20.- € legen (was dem Wert eines Gutscheines entspricht),  oder aber soviel Sie geben können und wollen! 

Sie ermöglichen damit die Existenz dieses Ortes, an dem wir den Worten großer Poeten lauschen und die Bilder wunderbarer Welten in uns aufsteigen lassen... 

Alle Programme dauern max. 1 Std.; Sie können also danach hier im kulturellen Zentrum Bremens (Steintor/Ostertor) noch gemütlich essen, trinken, promenieren.

Einfach das aktuelle Programm und die noch freien Plätze einsehen und dann unter "Kontakt/Plätze reservieren" eine Nachricht senden. 

Oder Sie rufen uns an, senden eine Mail oder Textnachricht, einen Brief... und bitte bis 10 Minuten vor Beginn am Theater sein. 

Reservierung sehr empfohlen!

Mittwoch, 26.6. 20 Uhr: Heinrich Heine - Denk´ ich an Deutschland in der Nacht... (noch 11 Plätze frei)

"Heinrich Heine - Denk´ ich an Deutschland in der Nacht..."

"Loreley", "Deutschland, ein Wintermärchen", "Das Buch der Lieder" u.v.a.... wunderbare Romantik, fesselndes Drama, zeitlos aktuelle Politik, erstaunliche Komik - Heine beherrschte sämtliche Metiers mit spielerischer Perfektion! Er verlieh der deutschen Sprache eine ungeahnte Leichtigkeit, revolutionierte den Journalismus und die Reisebeschreibung auf einmalig humorvolle, sehr persönliche Art... und trug in sich eine ewige Sehnsucht nach Indien... (mit Benedikt Vermeer/ Regie: Gala Z)

Donnerstag, 27.6. 19 Uhr Auftritt im "Heimathaven/Oldenburg" (Burgstr. 24 26122 Oldenburg) mit

"Poetische Feinkost" (Humorvolles von Busch, Roth, Kästner, Erhardt, Tucholsky, Heine u.v.A.); 29.-€ incl. diverser Genüsse. Reservierungen unter www.heimathaven.com oder 0421-700522.

Freitag, 28.6. 20 Uhr: "MarLeni – Preußische Diven, blond wie Stahl" (noch 13 Plätze frei)

"MarLeni – Preußische Diven, blond wie Stahl" 

Eine Nacht in  Paris. Die berühmte Schauspielerin Marlene Dietrich ("Der blaue Engel", "Das Urteil von Nürnberg",  "Shanghai-Express"), verlässt ihr Bett seit Jahren nicht mehr. Da erscheint ihr plötzlich Leni Riefenstahl, die ehemalige Naziregisseurin ("Triumph des Willens", "Olympia 1936"). Und ein Kampf voller Leidenschaft und Komik beginnt - zwischen gefeierter Schauspielerin und geächteter Regisseurin, zwischen antifaschistischem Engel und brauner Hexe, zwischen Hausfrau und Amazone… und ein ganzes Jahrhundert zieht vorbei - ihre Männer, ihre Filme, ihr Leben! (sehr frei nach Thea Dorn/ mit Gala Z und Benedikt Vermeer)

Sa 29.6. 16 Uhr Auftritt mit "Die Schatzinsel", Ev. Kindergarten, Barme

JULI

Montag, 1.7. 20 Uhr: "MarLeni – Preußische Diven, blond wie Stahl" (noch 15 Plätze frei)

Dienstag, 2.7. 20 Uhr: "MarLeni – Preußische Diven, blond wie Stahl" (noch 18 Plätze frei)

"MarLeni – Preußische Diven, blond wie Stahl" 

Eine Nacht in  Paris. Die berühmte Schauspielerin Marlene Dietrich ("Der blaue Engel", "Das Urteil von Nürnberg",  "Shanghai-Express"), verlässt ihr Bett seit Jahren nicht mehr. Da erscheint ihr plötzlich Leni Riefenstahl, die ehemalige Naziregisseurin ("Triumph des Willens", "Olympia 1936"). Und ein Kampf voller Leidenschaft und Komik beginnt - zwischen gefeierter Schauspielerin und geächteter Regisseurin, zwischen antifaschistischem Engel und brauner Hexe, zwischen Hausfrau und Amazone… und ein ganzes Jahrhundert zieht vorbei - ihre Männer, ihre Filme, ihr Leben! (sehr frei nach Thea Dorn/ mit Gala Z und Benedikt Vermeer)

Mi 3.7. Kurzauftritt im "Salon Puschel", Schaulust, Güterbahnhof

Fr 5.7. Geschl. Gesellschaft, Achim

Samstag, 6.7. 20 Uhr: "Liebe, Tod & Teufel" (noch 12 Plätze frei)

"Liebe, Tod und Teufel" 

Was wäre wenn... sich Heine, Tucholsky, Kästner, Ringelnatz, Morgenstern, Busch, Roth u.v.a. zu uns Menschen und zur heutigen Weltlage äußern würden...?

Tun sie bei uns! 

Romantische Gedichte, spannende Szenen, beseelte Visionen - ein literarisch-politisch-humanistisches Programm der Extraklasse!  (mit Benedikt Vermeer)

Montag, 8.7. 20 Uhr: "Kurt Tucholsky" (noch 20 Plätze frei)

Donnerstag, 11.7. 20 Uhr: "Kurt Tucholsky" (noch 20 Plätze frei)

"Kurt Tucholsky"

"Ein Ehepaar erzählt einen Witz", "Ein älterer, aber leicht betrunkener Herr", "Das Ideal", "Es wird nach einem Happy-end..." - wohl niemand verbindet politische und menschliche Analyse auf so leichte und witzig-zynische Weise. Zeitlos und pointiert zeigt er uns Schwächen und Stärken des Menschen, der Gesellschaft und seiner selbst auf. Ob romantisch, ironisch, zornig, lustig oder weise - ein humorvoller, bunter Abend mit den vielen Facetten dieses großen Meisters. (mit Benedikt Vermeer)

Freitag, 12.7. 20 Uhr: "Wer hat Angst vor...Virginia Woolf?" (noch 18 Plätze frei)

Samstag, 13.7. 20 Uhr:  "Wer hat Angst vor...Virginia Woolf?" (noch 18 Plätze frei)

"Wer hat Angst vor...Virginia Woolf?" (sehr frei nach Edward Albee)

Aus einem harmlosen Abend entwickelt sich ein durch Alkohol-Exzesse gefördertes tragisch-komisches Horror-Drama, das ein Ehepaar dem Wahnsinn nahe bringt - bei uns in einer neuartigen, nie gesehenen Version...  (mit Gala Z und Benedikt Vermeer)

Dienstag, 16.7. 20 Uhr: *Stefan Zweig: Sternstunden der Menschheit* (noch 20 Plätze frei)

Mittwoch, 17.7. 20 Uhr: *Stefan Zweig: Sternstunden der Menschheit* (noch 20 Plätze frei)

 

*Stefan Zweig: Sternstunden der Menschheit*

Höhepunkte menschlichen Schaffens und Scheiterns, uns alle betreffende geschichtliche Ereignisse - Zweigs zeitlos poetische und kraftvolle Sprache lässt sie alle lebendig vor uns entstehen! Die Eroberung von Byzanz, Händel komponiert den "Messias", Scotts Ende am Südpol u.A.... ein berührender, packender Abend wunderbarer Literatur! (mit B. Vermeer)

Donnerstag, 18.7. 19 Uhr Auftritt im "Heimathaven/ Bremen" (Ostertorsteinweg 6, 28203 Bremen) mit

"Poetische Feinkost" (Humorvolles von Busch, Roth, Kästner, Erhardt, Tucholsky, Heine u.v.A.); 29.-€ incl. diverser Genüsse aus dem ältesten Kolonialwarenladen des Landes.

Reservierungen unter www.heimathaven.com oder 0421-700522.

Freitag, 19.7. 20 Uhr: *Stefan Zweig: Sternstunden der Menschheit* (noch 20 Plätze frei)

Samstag, 20.7. 20 Uhr:  *Stefan Zweig: Sternstunden der Menschheit* (noch 20 Plätze frei)

*Stefan Zweig: Sternstunden der Menschheit*

Höhepunkte menschlichen Schaffens und Scheiterns, uns alle betreffende geschichtliche Ereignisse - Zweigs zeitlos poetische und kraftvolle Sprache lässt sie alle lebendig vor uns entstehen! Die Eroberung von Byzanz, Händel komponiert den "Messias", Scotts Ende am Südpol u.A.... ein berührender, packender Abend wunderbarer Literatur! (mit B. Vermeer)

So 21.7. Geschl. Gesellschaft

Montag, 22.7. 20 Uhr: Heinrich Heine - Denk´ ich an Deutschland in der Nacht... (noch 20 Plätze frei)

Dienstag, 23.7. 20 Uhr: Heinrich Heine - Denk´ ich an Deutschland in der Nacht... (noch 20 Plätze frei)

"Heinrich Heine - Denk´ ich an Deutschland in der Nacht..."

"Loreley", "Deutschland, ein Wintermärchen", "Das Buch der Lieder" u.v.a.... wunderbare Romantik, fesselndes Drama, zeitlos aktuelle Politik, erstaunliche Komik - Heine beherrschte sämtliche Metiers mit spielerischer Perfektion! Er verlieh der deutschen Sprache eine ungeahnte Leichtigkeit, revolutionierte den Journalismus und die Reisebeschreibung auf einmalig humorvolle, sehr persönliche Art... und trug in sich eine ewige Sehnsucht nach Indien... (mit Benedikt Vermeer/ Regie: Gala Z)

Mittwoch, 24.7. 20 Uhr: "MarLeni – Preußische Diven, blond wie Stahl" (noch 18 Plätze frei)

Donnerstag, 25.7. 20 Uhr: "MarLeni – Preußische Diven, blond wie Stahl" (noch 18 Plätze frei)

Freitag, 26.7. 20 Uhr: "MarLeni – Preußische Diven, blond wie Stahl" (noch 6 Plätze frei)

"MarLeni – Preußische Diven, blond wie Stahl" 

Eine Nacht in  Paris. Die berühmte Schauspielerin Marlene Dietrich ("Der blaue Engel", "Das Urteil von Nürnberg",  "Shanghai-Express"), verlässt ihr Bett seit Jahren nicht mehr. Da erscheint ihr plötzlich Leni Riefenstahl, die ehemalige Naziregisseurin ("Triumph des Willens", "Olympia 1936"). Und ein Kampf voller Leidenschaft und Komik beginnt - zwischen gefeierter Schauspielerin und geächteter Regisseurin, zwischen antifaschistischem Engel und brauner Hexe, zwischen Hausfrau und Amazone… und ein ganzes Jahrhundert zieht vorbei - ihre Männer, ihre Filme, ihr Leben! (sehr frei nach Thea Dorn/ mit Gala Z und Benedikt Vermeer)

 

Montag, 29.7. 20 Uhr: "Liebe, Tod & Teufel" (noch 20 Plätze frei)

Dienstag, 30.7. 20 Uhr: "Liebe, Tod & Teufel" (noch 20 Plätze frei)

Mittwoch, 31.7. 20 Uhr: "Liebe, Tod & Teufel" (noch 20 Plätze frei)

"Liebe, Tod und Teufel" 

Was wäre wenn... sich Heine, Tucholsky, Kästner, Ringelnatz, Morgenstern, Busch, Roth u.v.a. zu uns Menschen und zur heutigen Weltlage äußern würden...?

Tun sie bei uns! 

Romantische Gedichte, spannende Szenen, beseelte Visionen - ein literarisch-politisch-humanistisches Programm der Extraklasse!  (mit Benedikt Vermeer)