Hochverehrtes Publikum!

Karl Valentin sprach: "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit". Um  Ihnen faszinierende Theaterabende auf hohem Niveau anbieten zu können, bedarf es viel Arbeit. Genießen Sie also ein Stündchen schönste Literatur und packend-humorvolles Theater, dazu ein Gläschen Wein oder Sekt - und nach der Aufführung zeigen Sie Ihre Anerkennung, indem Sie in unser "Goldenes Buch" entweder 20.- € legen (was dem Wert eines Gutscheins entspricht), oder aber soviel Sie geben können! Sie ermöglichen damit die Existenz dieses einmaligen Ortes der schönen Künste... an dem wir den Worten großer Poeten lauschen und die Bilder wunderbarer Welten in uns aufsteigen lassen...

Und wie sagte schon der große Heinrich Heine? „Oh du schönste Kunst des Gebens…“

Wir wünschen Ihnen viele begeisternde, inspirierende Abende im LiteraturKeller! 

Benedikt Vermeer & Gala Z

 

Freitag, 30.9. 20 Uhr: "Heinrich Heine - Denk ich an Deutschland in der Nacht..." (noch 10 Plätze frei)

OKTOBER

Samstag, 1.10. 20 Uhr: "Heinrich Heine - Denk ich an Deutschland in der Nacht...) (noch 14 Plätze frei)

"Heinrich Heine - Denk ich an Deutschland in der Nacht..."

"Loreley", "Deutschland, ein Wintermärchen", "Das Buch der Lieder" u.v.a.... wunderbare Romantik, fesselndes Drama, zeitlos aktuelle Politik, umwerfende Komik - der wichtigste deutsche Dichter und Denker beherrscht sämtliche Metiers mit spielerischer Perfektion! Er verlieh der deutschen Sprache eine ungeahnte Leichtigkeit, revolutionierte den Journalismus und die Reisebeschreibung auf einmalig humorvolle, sehr persönliche Art. Ein absolutes Muss für jedermann!

(mit Benedikt Vermeer/Konzeption: Gala Z)

Montag, 3.10. 20 Uhr: "Kurt Tucholsky" (noch 15 Plätze frei)

Dienstag, 4.10. 20 Uhr: "Kurt Tucholsky" (noch 20 Plätze frei)

"Kurt Tucholsky"

"Ein Ehepaar erzählt einen Witz", "Ein älterer, aber leicht betrunkener Herr", "Das Ideal", "Es wird nach einem Happy-end..." - wohl niemand verbindet politische und menschliche Analyse auf so leichte und witzig-zynische Weise. Zeitlos und pointiert zeigt er uns unsere Schwächen und Stärken auf. Ob romantisch, ironisch, zornig, lustig oder weise - ein humorvoller, bunter Abend mit den vielen Facetten dieses großen Meisters. (mit Benedikt Vermeer)

Donnerstag, 13.10. 20 Uhr: "Sunset Boulevard" (noch 20 Plätze frei)

Freitag, 14.10. 20 Uhr: "Sunset Boulevard" (noch 20 Plätze frei)

Samstag, 15.10. 20 Uhr: "Sunset Boulevard" (noch 20 Plätze frei)

"Sunset Boulevard"

Der Hollywood-Krimi! Ein Fremder dringt in das Haus einer gealterten Stummfilmdiva und ihres unheimlichen Dieners ein… es entwickelt sich ein Spiel aus Liebe, Intrigen, Verrat und Leidenschaft. Spannend, humorvoll, berührend!  (mit Gala Z & B. Vermeer/ Konzeption: Vlad Davidenko)

So, 16.10. Gastspiel mit "In vino veritas!" in den Pusta-Stuben, Oberblockland 5, Bremen

Do, 20.10. Geschl. Gesellschaft, LiteraturKeller 

Montag, 24.10. 20 Uhr: "Heinrich Heine - Denk ich an Deutschland in der Nacht..." (noch 20 Plätze frei)

Dienstag, 25.10. 20 Uhr: "Heinrich Heine - Denk ich an Deutschland in der Nacht..." (noch 20 Plätze frei)

Mittwoch, 26.10. 20 Uhr: "Heinrich Heine - Denk ich an Deutschland in der Nacht..." (noch 20 Plätze frei)

"Heinrich Heine - Denk ich an Deutschland in der Nacht..."

"Loreley", "Deutschland, ein Wintermärchen", "Das Buch der Lieder" u.v.a.... wunderbare Romantik, fesselndes Drama, zeitlos aktuelle Politik, umwerfende Komik - der wichtigste deutsche Dichter und Denker beherrscht sämtliche Metiers mit spielerischer Perfektion! Er verlieh der deutschen Sprache eine ungeahnte Leichtigkeit, revolutionierte den Journalismus und die Reisebeschreibung auf einmalig humorvolle, sehr persönliche Art. Ein absolutes Muss für jedermann!

(mit Benedikt Vermeer/Konzeption: Gala Z)

Donnerstag, 27.10. 20 Uhr: "Ich! Sarah Bernhardt..." (noch 20 Plätze frei)

Freitag, 28.10. 20 Uhr: "Ich! Sarah Bernhardt..." (noch 20 Plätze frei)

Samstag, 29.10. 20 Uhr: "Ich! Sarah Bernhardt..." (noch 20 Plätze frei)

"Ich! Sarah Bernhardt..."

Das leidenschaftliche Leben des größten und berühmtesten Theater- und Filmstars aller Zeiten! 50 Jahre vor Hollywood eroberte sie die ganze Welt, hatte unzählige Affären, gründete ihr eigenes Theater; beinamputiert in einer Sänfte deklamierte sie auf den Schlachtfeldern des 1. Weltkriegs, schrieb Bücher und führte moderne Spielweise auf dem Theater ein. Was für ein Leben! (mit Gala Z & B. Vermeer/ Konzeption: Damira Garejeva)